Historischer Kulturkreis Dörnigheim e.V
- GESCHICHTSVEREIN -

Odenwaldstraße 18
63477 Maintal-Dörnigheim
Telefon 0 61 81 / 49 41 30

Gründungsjahr 1980
60 Mitglieder
Jahresbeitrag 48,- DM
(ab 1. Januar 2002: 25,– Euro)
Zweck und Ziele:
Der Verein dient der Erforschung der historischen Überlieferungen, der historischen Dorferhaltung und der Pflege des alten Ortskerns. Dieser Zweck soll erreicht werden durch kulturelle und kommunale Veranstaltungen, Veröffentlichung von heimatlichem Schrifttum aber auch geselligem Beisammensein der Vereinsmitglieder.

Mitglieder erhalten kostenlos einmal jährlich die neueste Ausgabe der "Dörnigheimer Geschichtsblätter" und zweimal jährlich das Mitteilungsblatt des Vereins mit jeweils einem heimatkundlichen Beitrag.

Der Geselligkeit dient der Stammtisch an jedem zweiten Freitag im Monat in der Gaststätte der Turngemeinde Dörnigheim in der Bahnhofstraße, im Frühjahr Fahrten zu benachbarten Museen mit anschließendem gemeinsamen Mittagessen, im Herbst Vorträge mit heimatkundlichem oder historischem Inhalt. Außerdem treffen sich die Mitglieder zur Weihnachtsfeier, einem sommerlichen Gartenfest und ab und zu zu einem Rentnerfrühstück.

Veröffentlichungen:
Dörnigheimer Geschichtsblätter, Heft 1:
„Die Vor- und Frühgeschichte im Gemarkungsbereich von Dörnigheim“,
Klaus Ulrich, 1995, broschiert, 5,– DM*;
Dörnigheimer Geschichtsblätter, Heft 2:
„Die Dörnigheimer Unnamen und ihre Bedeutung“,
Ingeborg Schall, 1996 – vergriffen
Dörnigheimer Geschichtsblätter, Heft 3:
„Grenzen und Fluren der Dörnigheimer Gemarkung“,
Ingeborg Schall / Horst Meisenzahl, 1997 – vergriffen
Dörnigheimer Geschichtsblätter, Heft 4:
„150 Jahre nordmainische Eisenbahn“,
Alexander Piesenecker, 1998 - vergriffen
Dörnigheimer Geschichtsblätter, Heft 5:
„Der Herrenhof in Dörnigheim und die Präsenz des Klosters St. Jakobsberg
zu Mainz“,
Ingeborg Schall, 1999, broschiert, 10,– DM;
Dörnigheimer Geschichtsblätter, Heft 6:
„Schule, Schüler, Schulmeister – Dörnigheimer Schulgeschichte bis 1945“,
Ingeborg Schall, 2000 – vergriffen
Dörnigheimer Geschichtsblätter, Heft 7:
„Unser täglich Brot ... – Die Geschichte des Bäckerhandwerks in Dörnigheim“;
Ingeborg Schall – erscheint Mitte 2001
„Der Vertrag zu Dörnigheim“;
Ingeborg Schall, Druck: Graphische Werkstätten Manfred Rauch, Maintal,
1988; broschiert, 1,50 DM;
„Daten der Dörnigheimer Geschichte im Spiegel der Zeit“,
hrsg. von Ingeborg Schall, Druck: Graphische Werkstätten M. Rauch, Maintal,
1992; broschiert, 12,- DM;
„Dörnigheim nach 1200 Jahren“,
hrsg. von Ingeborg Schall, Druck: Waldemar Kramer Verlag Frankfurt, 1992;
gebunden, 39,– DM*;
„Derngemer U-Name-Bischelsche“ (Dörnigheimer Unnamen-Büchlein),
1996; broschiert, 15,60 DM – vergriffen;
„Dörnigheim in alten Bildern“, Ingeborg Schall, 1998; gebunden, 29,80 DM*;
„Dörnigheim – Geschichte für Kinder – Rate- und Malbuch“,
von Ingeborg Schall, 2001; broschiert, 8,– DM.
Die Hefte und Bücher sind beim Historischen Kulturkreis Dörnigheim e. V. (Odenwaldstraße 18, 63477 Maintal-Dörnigheim) und im örtlichen Buchhandel (Buchhandlung Kraft-Thielemann, Bahnhofstraße 18, 63477 Maintal-Dörnigheim) erhältlich. Vergriffene Exemplare können beim Verein oder in den Zentralarchiven eingesehen werden (Deutsche Bibliothek, Adickesallee 1, 60325 Frankfurt am Main; Hessische Landesbibliothek, Rheinstr. 55-57, 65185 Wiesbaden; Zentrum für Regionalgeschichte, Barbarossastr. 16-18, 63571 Gelnhausen).

Größere Beiträge in den „Mitteilungen“
des Vereins Historischer Kulturkreis Dörnigheim e.V. und in der Presse:

Mitteilungen, Heft 2:
„Dörnigheim vor 50 Jahren: 1945“, 1995;
Mitteilungen, Heft 3:
Kurztexte als Ergänzung zur Beschilderung denkmalwürdiger Gebäude in Dörnigheim: „Die evangelische Kirche zu Dörnigheim“, 1995;
Mitteilungen, Heft 4:
Kurztexte als Ergänzung zur Beschilderung denkmalwürdiger Gebäude in
Dörnigheim: „Das ‘Schlößchen’“, „Wohnhaus Frankfurter Straße 5“,
„Altes Rathaus“,
1996;
Mitteilungen, Heft 5: „Der Feldbrand“, 1996;
Mitteilungen, Heft 6: „Das ehemalige Gasthaus Zum Hirsch“, 1997;
Mitteilungen, Heft 7: „Die Kirchturmuhr, vor 120 Jahren hielt die
messbare Zeit in Dörnigheim Einzug“,
1997;
Mitteilungen, Heft 8:
„Aktmainläufe innerhalb der Niederterrasse im Bereich um Dörnigheim“, 1998;
Mitteilungen, Heft 9: „’Es Helmsche’ und die Alte Post“, Mitteilungen Nr. 9, 1998;
Mitteilungen, Heft 10: „Streit um die Fischfächer im Main bei Dörnigheim“, 1999;
Mitteilungen, Heft 11:
„Vor sechzig Jahren warteten Soldaten einer Kompanie des „Regiment List“ in Dörnigheim auf ihren weiteren Einsatz“, 1999;
Mitteilungen, Heft 12:
„Hanau – Von den Anfängen bis 1597 - Gründung der Neustadt“, 2000;
Mitteilungen, Heft 13: „Die Bäckerei Huf und der 'Bembel'“, 2000;
Mitteilungen, Heft 14: „Der Schauspieler Otto Peter Fliedner“, 2001*.
„Eine erstaunliche Familie – Über 400 Jahre Familie Heck in Dörnigheim“, Maintal Tagesanzeiger, 9. Mai 1998;
„Das erste wahrhaft repräsentative Gebäude der Gemeinde Dörnigheim –
Vor 45 Jahren wurde das Schulgebäude an der Dörnigheimer
Siemensallee eingeweiht“,
Maintal-Tagesanzeiger, 24. Oktober 1998;
„Wilhelm Lapp zum 87. Geburtstag – Porträt eines langjährigen Kommunalpolitikers“, Maintal Tagesanzeiger 27. April 1999;
„Vor 35 Jahren wurde Dörnigheim zur Stadt“,
Maintal Tagesanzeiger, 28. Oktober 1999.
Alle Veröffentlichungen sind im Archiv des Vereins einzusehen
oder können als Kopien bezogen werden.